Eichhörnchenschädel

Einige mögen nun sagen, dass im Großen und Ganzen, wenn man von der Thermosphäre aus über 80 Kilometer Höhe auf unsere Welt hinunterblickt, dieser Schädel eines Grauhörnchens ungefähr so bedeutend ist wie ein Elektron, das einen Kern umkreist. Da mag was dran sein, jedoch macht es diese Nahaufnahme nicht weniger schön. An einem einsamen Wintertag, als dieser kleine Schädel auf einem Pfad in Virginia entdeckt wurde, entschied man an Ort und Stelle, dass aus ihm ein hervorragendes 3D-Modell erstellt werden könnte. Kurz darauf wurden die Scans erfasst. Zum Star des Abends wurde dabei Artec Micro: In weniger als 10 Minuten war jede Oberfläche dieses kleinen knöchernen Juwels (L:55mm x H:26mm x B:34mm) in exquisitem, hochauflösendem Farb-3D erfasst. Die Verarbeitung der Scans zu einem 3D-Modell in Artec Studio dauerte nur einen Hauch länger, wobei das gesamte Projekt vom Scan bis zum fertigen 3D-Modell in weniger als einer halben Stunde abgeschlossen war.

Die vollständige Geschichte finden Sie unter https://www.artec3d.com/de/cases/artec-micro-3d-scans-squirrel-skull

Scanner: 
Scan-Zeit: 
4 Minuten und 15 Sekunden für beide Seiten
Verarbeitungszeit: 
12 Minuten