Lösungen für 3D-Scanning

Wie Artec 3D die Ukraine unterstützt

Wie Artec 3D die Ukraine aktiv unterstützt

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine hat Artec 3D seine weltweiten Aktivitäten auf die Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung konzentriert, um dieser bei der Erfüllung der unmittelbarsten und dringendsten Bedürfnisse zu helfen.

Kontinuierliche humanitäre Hilfe für die Ukraine

Nach Monaten unerbittlicher und stetiger Angriffe kämpfen zigtausende Menschen in der Ukraine Tag für Tag ums Überleben und hoffen auf ein Ende des Blutvergießens und der Zerstörung. Die Männer und Frauen in der Ukraine zahlen den höchsten Preis in Gestalt ihrer eignen Leben, um den feindlichen Kräften zu widerstehen und sie zurückzudrängen, bevor diese ganz Europa und noch andere Territorien ins Visier nehmen können.

Selbst wenn der Krieg heute plötzlich aufhören würde, sind bis jetzt Millionen von Menschen aus ihren Häusern vertrieben worden, und ihre Städte und Wohnviertel liegen in Trümmern. Hilfe in Form von erster Hilfe, Medikamenten, Unterkünften, Lebensmitteln und Kleidung wird dringend benötigt. Aus diesem Grund hat Artec 3D, dessen Hauptsitz sich in Luxemburg befindet, mit der lokalen ukrainischen humanitären Hilfsorganisation LUkraine Kontakt aufgenommen, um eine Partnerschaft einzugehen und einen direkten Kanal einzurichten, über den lebensnotwendige Güter kontinuierlich bereitgestellt werden können.

Nach anfänglichen Spenden in Höhe von 50.000 € für die Ukraine hat Artec ein Match-and-Double-Spendensystem für alle seine Mitarbeiter eingeführt und außerdem damit begonnen, 1 % von jedem Verkauf seines preisgekrönten 3D-Scanners Artec Leo zu spenden. Weltweit wurde zudem das gesamte Partnerschaftsnetzwerk von Artec 3D, mit über 150 Wiederverkäufern in mehr als 50 Ländern, dazu ermutigt, seinerseits 1 % bis 3 % des Erlöses aus jedem verkauften Leo zu spenden.

Luxemburger Konferenz für globale Technologie ICT Spring: Sehen Sie hier ein Interview, das im Rahmen dieser zweitägigen internationalen Veranstaltung mit dem CEO von Artec 3D, Art Yukhin, im Gespräch mit der ukrainischen Wohltätigkeitsorganisation LUkraine enstand. Die Gesprächspartner sprechen über ihre Zusammenarbeit zur Unterstützung der Ukraine mit nachhaltiger humanitärer Hilfe, den Einsatz von Artec 3D-Scannern in der Ukraine und noch vieles mehr.

Lesen Sie auch den Artikel von Artec 3D für ICT Spring darüber, wie Unternehmen nachhaltige Hilfe für die Ukraine leisten können.

Artec 3D-Scanner für die Ukraine

Als seit 13 Jahren engagierter Gold-zertifizierter Artec Partner hat KODA Ltd. während der monatelangen Bemühungen von Artec, Fachleute und Beamte in verschiedenen Regionen und Branchen in der Ukraine zu erreichen, entscheidend dazu beigetragen, unsere Scanner, Software und Fachkenntnisse in genau den Bereichen, wo sie die meisten positiven Veränderungen bewirken werden, bereitzustellen.

Mit einem erfahrenen Team von Spezialisten, die sich auf alle Aspekte des 3D-Scannens im Gesundheitswesen, in der Denkmalpflege, im Reverse Engineering und noch vieles mehr konzentrieren, hat KODA Ltd. die Zusammenarbeit mit Kunden in der gesamten Ukraine während des Krieges fortgesetzt, obwohl das Hauptbüro in Charkiw, das durch die Bombardierungen bedroht war, evakuiert und in den Westen der Ukraine, nach Chmelnizkij, verlegt werden musste.

Das unschätzbare Kulturerbe der Ukraine digital bewahren

Seit dem Ausbruch des Krieges in ihrem Land haben ukrainische Kunden und Partner von Artec, wie KODA Ltd. und Skeiron, alles daran gesetzt, mit dem professionellen 3D-Scanner Artec Leo mehr als ein Jahrtausend an unersetzlichem Kulturerbe digital zu erfassen und zu bewahren.

Die submillimetergenauen 3D-Farbscans von Gemälden, Skulpturen, Kirchen, Denkmälern und vielem mehr werden weit weg von der Front sicher archiviert.

Für den hoffentlich niemals eintretenden Fall, dass die Originale beschädigt oder zerstört werden, dienen die mit Artec Scannern erstellten 3D-Scans als exakte Referenzmodelle für Reparaturen oder Rekonstruktionen, sei es durch 3D-Druck oder traditionelle Methoden.

Darüber hinaus arbeiten ukrainische Museen und Kunstkuratoren an der Bereitstellung solcher 3D-Modelle auf verschiedenen Online-Plattformen, so dass einzigartige Objekte von überall auf der Welt von Pädagogen, Studenten, Forschern und vielen anderen besucht und erkundet werden können.

Hören Sie hier das Interview von RTL Radio Luxemburg mit Artec 3D CEO Art Yukhin und KODA Ltd. Direktor Eugene Zyablin über die Bedeutung der Bewahrung von Kulturgütern.

Delano News: Lesen Sie mehr darüber, wie Artec 3D-Scanner eingesetzt werden, um das gefährdete Kulturerbe der Ukraine zu retten.