Als Lewis Carroll die Abenteuer von Alice beschrieb, konnte er nicht ahnen, dass die Technologie des 21. Jahrhunderts sogar die kühnsten Fantasien zum Leben erwecken konnte. Heutzutage ermöglichen es Artec 3D Scanner und eine einfache Fräsmaschine jedem, sich wie Alice im Spiegelreich zu fühlen und zum Beispiel Schach mit riesigen Figuren zu spielen, die etliche Male größer als ein Mensch sind. Moderne 3D Technologie macht es möglich praktisch jedes 3D Objekt zu digitalisieren, es auf einer Fräsmaschine zu schneiden und es 10 Mal kleiner oder größer zu machen.

Das belgische Unternehmen Twinplast scannt diverse Objekte, darunter Kunstwerke, für die anschließende Bearbeitung mit einer Fräsmaschine. Eins ihrer neusten Projekte war die Erstellung einer vergrößerten Kopie einer Statue eines lokalen Designers.

In diesem Bild ist die Originalfigur, die der Designer erstellt hat, rot umkreist. Diese wurde zunächst von einem Artec MHT Scanner innerhalb von zwei Minuten digitalisiert. Das so erhaltene Modell wurde dann mit der Artec Studio Software bearbeitet und für das Fräsen vorbereitet. Als Ergebnis wurde aus der kleinen Statuette eine riesige Plastikskulptur – eine exakte Kopie des Originals.

Danach wurden weitere Kopien gefräst und an die Phantasie des Designers übergeben, dank derer diese lustigen Illustrationen auf den Straßen Belgiens erschienen.

Artec Scanner können 3D Kopien von diversen Objekten erstellen. Die Tatsache, dass ein 3D Modell die Proportionen des Originalobjekts beibehält eröffnet neue Möglichkeiten für Bildhauer und Designer.