CoKreeate: Ein Familienunternehmen macht 3D-gedruckte Figuren von Prominenten

Ist es nicht großartig, dass unser Produkt zur Gründung eines Familienunternehmens beitragen konnte? Es sind Menschen wie William Co, seine Frau Jewelyn und sein jüngerer Bruder Andy, die bei uns für dieses Glücksgefühl sorgen. Zusammen gründeten sie das Unternehmen CoKreeate, um 3D-gedruckte Figuren zu produzieren und Objekte für die Projekte und Prototypen ihrer Kunden zu scannen. Der Scanner, den sie dabei benutzen, ist Artec Eva.

Das CoKreeate-Studio in Alhambra, Kalifornien, ist der Ort, den Talkshow-Legende Larry King, Marvel-Mitbegründer Stan Lee und R&B-Star Christina Milian auswählten, um von sich selbst Mini-Statuen erstellen zu lassen.

Die Geschichte von CoKreeate begann 2013, als William Co, eine geschäftsorientierte Persönlichkeit mit einer Leidenschaft für Technik, sich entschied, ein Unternehmen für 3D-Scanning und –Druck aufzubauen. Mithilfe der Unterstützung von Freunden und Familie etablierte William ein aufstrebendes Geschäft, dank dessen mit 3D-Druck besondere Momente festgehalten, Konzepte abgebildet und verwirklicht werden können.

Der erste Schritt bestand darin, die richtige Ausrüstung für dieses Geschäft zu finden. CoKreeate probierte verschiedene Scanner und entschied, dass Artec Eva die beste Lösung für Körperscans sei.

„Wir entschieden uns für Artec Eva wegen seines moderaten Preises, guter Auflösung, technischer Präzision und Tragbarkeit“, sagt William. „Die Tragbarkeit ist eine großartige Eigenschaft, wenn wir im Interesse des Komforts zu unseren Kunden fahren. So können wir Projekte auch für Kunden verwirklichen, die nicht die Möglichkeit haben, zu unserem Studio zu fahren“

Etwa 20% der Kunden erfahren in der Lokalpresse von dem Studio. Die große Mehrheit aber lernt CoKreeate über die sozialen Netzwerke kennen, in erster Linie über Instagram und Facebook oder auch durch Partner, Unterstützer und Freunde des Teams. Das Unternehmen wurde in vielen Zeitungen und Zeitschriften erwähnt, außerdem in Fernsehsendungen und Web-Interviews, während derer der Scanner vorgeführt wurde.

Nach einer dieser Sendungen kontaktierte des Produktionsleiter von Larry Kings CoKreeate, um eine Minifigur des Moderators erstellen zu lassen. Sie solltein einer Ausgabe der Sendung zum Thema 3D-Druck gezeigt werden. „Larry King war sehr begeistert über seine Mini-Figur“, sagt William.

Anschließend lernten sich das CoKreeate-Team und Stan Lee über den gemeinsamen Freund Brimstone, Wrestler und Comicbuchautor, kennen. „Wir lernten Brimstone bei unserer ersten Fachmesse kennen und wurden sofort gute Freunde“, sagt William. „Brimstone stellte uns Stan Lees Assistenten vor und wir unterhielten uns darüber, eine Figur von Stan Lee als Fanprodukt zu erstellen. Mittlerweile sind sie alle mehr als nur Freunde, sie sind Teil der CoKreeate-Familie. Stan Lee ist sehr nett und zuvorkommend. Er verliert nie die Bodenhaftung, ist sehr bescheiden und einfach ein toller Geschäftspartner.“

Der Vorgang des Körperscannings und das Erstellen einer 3D-gedruckten Figur erfordert einige Vorbereitungen. CoKreeate bittet seine Kunden, eine Pose auszuwählen, in der sie sich wohlfühlen, und sie für mindestens drei bis fünf Minuten zu halten. Das Team scannt den Kunden mit Eva, bearbeitet mit Artec Studio nach und vollendet den Prozess mit einem ZCorp-Ducker.

„Eva verfügt über tolle Funktionen wie die eingeschränkte Anpassung, mit der aus den Proportionen geratene Scans angepasst werden können“, sagt William.

CoKreeate benutzt diese Funktionen, um Scans anzupassen, falls die Personen sich während des Scans etwas bewegt haben.

„Diese Funktion ist großartig und spart Zeit beim Zusammenfügen der Scans“, fügt William hinzu.

Viele Kunden, die zu CoKreeate kommen, möchten ihre Persönlichkeit mit 3D-gedruckten Figuren darstellen. CoKreeate ist in der Lage, Kunden in verschiedenen Outfits und mit Accessoires wie Musikinstrumenten, Spielzeug und Sportausrüstung, zu scannen. Ebenso kann sich der Kunde mit einer weiteren Person scannen lassen.

„Die Handlichkeit von Eva ist großartig für das Scannen von einem Objekt zum nächsten, sodass wir auch Gebiete wie Unterarme, Löcher und Lücken scannen können“, sagt William.

Beleuchtung und ausreichend Platz sind hilfreich, um einen hervorragenden Scan zu erreichen. Abgesehen davon wird nicht viel benötigt.

„Es gibt keine besonderen Tricks oder Geheimnisse für den perfekten Scan, denn Artec Studio liefert sämtliches Werkzeug, das man braucht, um aus unseren Scans die beste Qualität herauszuholen“, sagt William. „Das neue Artec Studio 10 macht für uns die Verarbeitung der Scans bequem und effizient sowie die Nachbearbeitung nachhaltig und einfacher.“

Für die kommenden Monate hat das Team beeindruckende Pläne. Erstens arbeiten sie an einer Galerie mit 3D-druckbaren Dateien, die auf der Webseite zum kostenlosen Download verfügbar gemacht werden sollen. Außerdem sollen 3D-Drucke in Bronze und Gold angeboten werden sowie – in Zusammenarbeit mit Stan Lee und Christina Milian – speziell entworfene 3D-gedruckte Produkte und Accessoires.

Eine Frage stellen