Artec beim CG Event

11/12/2011

Jeder, der sich in Russland für Computertechnologie interessiert, hat vom CG Event gehört – die größte Versammlung von Technikliebhabern des Jahres in Moskau. Artec konnte sich einfach nicht die Chance entgehen lassen, seine 3D Technologien bei diesem Ereignis vorzuführen. Die jährliche Veranstaltung ist eine Demonstrationsplattform für Entwicklungen im Bereich der Computergrafiken und Animationen, die im vergangenen Jahr erschienen sind.

Autodesc, Pixar, Adobe und Intel sind nur einige von vielen Unternehmen, die am CG Event teilnehmen. Besucher hatten die Möglichkeit sich anstehende Trends anzusehen, an diversen Workshops teilzunehmen oder einfach nur durch die Ausstellungsräume zu spazieren und einen Blick auf die digitale Zukunft zu werfen. Jemandem zuzuhören, wie er den technologischen Fortschritt bei Computergrafiken und Animationen anpreist, ist eine Sache, den Fortschritt selbst zu erleben, eine andere. Was könnte faszinierender sein, als sich selbst in 3D zu sehen?

Am Stand von Artec konnten sich die Besucher die Produkte des Unternehmens ansehen: tragbare, leichte 3D Scanner. Abgesehen davon, dass sie sich die Geräte bestaunen konnten, hatten die Besucher die Gelegenheit, die Scanner in Aktion zu sehen und selbst in die 3D Realität einzutauchen.

Da der Scanner sehr schnell und einfach zu verwenden ist, konnte eine große Zahl von Messebesuchern mit Hilfe des Artec MHT erfasst werden. Alles was sie machen mussten, war für einen kurzen Moment vor der Linse des Scanners still zu stehen. Während der Aufnahme wurden für Zuschauer das 3D Modell auf dem Laptopbildschirm sichtbar. Die Nachbearbeitung mit Artec Studio dauerte eine Minute. Da der MHT Scanner gleichzeitig auch Farbe in höchster Qualität einfängt, konnte das farbige 3D Modell alle beindrucken.

Da sich viele Besucher vor den Scanner stellen wollten, hatte Artec am Ende des Tages eine regelrechte Kollektion von Gesichtsausdrücken in 3D: es gab lächelnde und ernste Gesichter, ein oder zwei Grimassen und über ein Dutzend neugierige Gesichter.

Mit Hilfe des Artec MHT Scanners, konnte das Team eine Atmosphäre erschaffen, in der das Unmögliche Realität wird.