Bärtiger Mann

In bestimmten Branchen ist Qualitätshaar sehr gefragt. Abgesehen von Perücken benötigen Sie vielleicht einmal ein digitales Double für Film-VFX, eine Figur für ein Videospiel oder eine VR / AR-Anwendung oder eine 3D-gedruckte Figur als persönliches Souvenir. Für all das brauchen Sie voraussichtlich Scans von einem Kopf, wobei das idealerweise nicht stundenlanges sorgfältiges Modellieren der Haare nach sich ziehen sollte.

Das Problem mit Haaren besteht darin, dass verschiedene Frisuren höchstwahrscheinlich Strähnen, oder Locken aufweisen, die dazu neigen, abzustehen und überhaupt ein Eigenleben zu führen — es sei denn, Sie haben eine Frisur wie Dwayne Johnson oder Anna Wintour, bei der jedes Haar an seinem Platz ist. Und die Abweichungen können sehr fein sein, buchstäblich eine Haaresbreite! Hier sollte sich Ihr 3D-Scanner auf ein Unterfangen einstellen, das ihm besonders viel abverlangen wird. Doch letztendlich hängt das Ergebnis Ihres Scanprojekts lediglich von einem Schlüsselfaktor ab: der Auflösung des Scanners. Je höher diese ist, desto mehr Details können im 3D-Modell erfasst und rekonstruiert werden. Und es sollte wirklich realistisch aussehen, damit sich die Mühe überhaupt lohnt!

Mit Blick auf Haare (und andere schwierige Oberflächen) haben die Softwareentwickler von Artec besonders hart gearbeitet, um die Auflösung der beliebtesten Scanner von Artec, Eva und Leo, auf erstaunliche 0,2 mm zu bringen. Um die Möglichkeiten auszutesten, wurde der pelzigste Typ in der näheren Umgebung gescannt. Frisur und Bart wurden in unzähligen submillimetergenauen Polygonen originalgetreu nachgebildet und in eine 3D-Modelldatei im STL-Format gepackt, die für die Verwendung in CGI geeignet ist.

Haare waren jedoch nicht das einzige spannende Kapitel in dieser Geschichte. Hier kommt das i-Tüpfelchen: Eine Reihe von Tests zeigte deutlich, dass eine zu niedrige Auflösung die Haut körnig erscheinen lässt, und eine schärfere Auflösung ihr hingegen ein gesünderes und letztendlich jüngeres Aussehen verleiht. Noch ein guter Grund also, jetzt in den HD-Modus für Eva und Leo zu wechseln!

Scanner: 
Scan-Zeit: 
1 minute
HD-Rekonstruktionszeit: 
2 minutes
Verarbeitungszeit: 
8 minutes
3D-Modell herunterladen:
OBJ [26.86 MB]
STL [55.55 MB]
PLY [22.54 MB]
WRL [37.21 MB]