Flugzeug ohne Textur

Dieses Flugzeug der Serie Klemm L25d VIIR LX-MA ist ein Exponat im Luftfahrtmuseum in Mondorf-les-Bains, Luxemburg. Das Flugzeug hängt an der Decke des hohen Museumsgebäudes und wäre daher für einen Kurzstrecken-Scanner nicht unerreichbar — anders als für Artec Ray, der ein Objekt aus bis zu 110 Metern Entfernung scannen kann!

Artec Ray wurde in 26 verschiedenen Positionen rund um das Flugzeug platziert, damit ein komplettes 3D-Modell erstellt werden konnte. Wir verwendeten 12 kleine und 6 große Kugeln. Da die Kugeln magnetisch waren, war es sehr einfach, sie an den Metallkonstruktionen zu befestigen, die im Museum aufgestellt wurden.

Es war nicht einfach, dieses Flugzeug zu scannen, da einige der anderen Exponate den Blick teilweise versperrten. Außerdem gab es eine Treppe in der Mitte der Halle, so dass wir den Scanner nicht direkt unter dem Flugzeug platzieren konnten.

Um Artec Ray in der richtigen Entfernung vom Flugzeug aufzustellen, wurde der Scanner außerhalb der Ausstellungshalle platziert. Und einige Teile des Flugzeugs wurden direkt durch die Glastüren gescannt.

Da der Scanvorgang nicht ganz einfach war, dauerte es einen ganzen Tag, um das Flugzeug zu scannen. Dabei wurden 3 volle Akkus aufgebraucht.

Aber trotz all dieser Schwierigkeiten konnte Artec Ray ein hochwertiges 3D-Modell des Flugzeugs erstellen! Und tatsächlich bemerkten wir erst während der Nachbearbeitung, dass zwei Pilotenpuppen in der Kabine saßen!

Die Piloten und Windschutzscheibe wurden in Software von Drittanbietern modelliert.

Scanner: 
3D-Modell herunterladen:
STL [98.23 MB]
WRL [59.73 MB]