Ekaterina Gamova – Artec scannt einen internationalen Volleyballstar

14/11/2011

Den Sommer verbringt man am besten am Meer. Während die meisten von uns faul am Strand liegen, ziehen es andere vor, Volleyball zu spielen. Ekaterina Gamova, Mitglied in der russischen Volleyball-Nationalmannschaft, hat aus diesem Sport ihren Beruf gemacht. Als Teil der Marketingkampagne des internationalen Volleyballverbands (FIVB) diesen Sommer, wurde Ekaterina mit dem Artec MH Scanner erfasst, um so eine 4 m hohe Statue der Sportlerin zu erstellen.

 

Der internationale Volleyballverbund ist ein Dachverband, der für alle weltweiten Volleyballveranstaltungen verantwortlich ist. Um die größten Stars des Spiels der Öffentlichkeit weiter bekannt zu machen, hat der FIVB eine Kampagne gestartet, die sich FIVB Heroes nennt. Geplant war, 29 gigantische Statuen zu kreieren, die Volleyballchampions wie Kerri Walsh, Emanuel Rego und Ekaterina Gamova zeigen.

Katya, wie Fans die 2,02 m große Atlethin nennen, ist die wertvollste Spielerin des FIVB und Goldmedaillengewinnern der Weltmeisterschaften 2010. Artec hat Anfang dieses Jahres Ekaterina getroffen, um einen Ganzkörperscan von ihr zu erstellen. Aufgrund ihrer Größe musste dieser Prozess in zwei Teile aufgeteilt werden: sie von ihren Schultern bis hin zu ihren Füßen zu erfassen dauerte ca. fünf Minuten.

Ihr Haar, das immer schwer zu scannen ist, wurde mit Babypuder bestäubt und ihr Kopf wurde innerhalb einer Minute erfasst. Ekaterina war sehr aufgeregt: „Der Scanprozess war sehr interessant! Ich hoffe, diese Statuen helfen das Interesse der Menschen an Volleyball zu steigern.“ Die beiden Scans wurden mit Artec Studio zusammengefügt und bearbeitet. Eine deutsche Firma, 3D Culture, erstellte aus den Modellen 4 Meter hohe Skulpturen aus Fiberglas – eine beeindruckende Kopie des russischen Volleyballstars.

Die Statuen wurden als erstes im Juli 2011 bei der FIVB Volleyball Weltmeisterschaft in Rom aufgestellt und sollen zukünftig in der Nähe von bedeutenden FIVB Meisterschaften gezeigt werden, um Aufmerksamkeit zu erregen und helfen, für den Sport zu werben. Sehen Sie sich das folgende Video an, um zu sehen wie Artec diesen Sommer dabei half, große Idole zu erschaffen: