Artecs Partner in Deutschland präsentieren auf der RapidTech die besten Lösungen für 3D-Scanning

Auf Europas führender Veranstaltung für additive Fertigung, RapidTech 2017, werden drei Distributoren von Artec 3D Scan-Lösungen vertreten sein: algona GmbH, KLIB und Antonius Köster GmbH & Co. KG. Als kompetente Ratgeber zur Anwendung von Artec Scannern für CAD & CAM, Medizin und Qualitätsprüfung stehen Ihnen unsere Partner gerne für Fragen rund um Artec Produkte zur Verfügung und zeigen Ihnen, wie Sie schnell und präzise hochwertige 3D-Scans erstellen können.

Die Nutzung der 3D-Scanner Eva und Space Spider in Kombination mit der neuesten Version der umfassenden 3D-Scanning- und Nachbearbeitungs-Software Artec Studio 12 ermöglicht Ihnen die effektive 3D-Digitalisierung von Objekten mit einfacher und komplexer Geometrie. die Erstellung druckfertiger 3D-Modelle und das Exportieren von 3D-Polygonnetzmodellen in Reverse-Engineering- und CAD-Anwendungen.

Mit insgesamt 28 neuen Funktion, die mit der aktuellen Version von Artec Studio eingeführt werden, ist die manuelle Datenverarbeitung nun wesentlich einfacher und schneller. So wird zum Beispiel der zeitaufwendigste Nachbearbeitungsschritt Global Registration, bei dem alle 3D-Scan-Frames in ein einziges Koordinatensystem umgewandelt werden, bis zu 10 mal schneller.

Sie können die Daten automatisch im Autopilot-Modus bearbeiten. In diesem Fall wird das Programm Ihnen ein paar einfache Fragen über das Objekt und die Art von 3D-Modell, die Sie gerne erhalten möchten, stellen. Anschließend wählt das Programm die optimalen Algorithmen und Einstellungen für die Erstellung des Modells.

Auf der RapidTech werden Artecs Partner Ihnen zeigen, wie Sie sowohl im manuellen als auch im Autopilot-Modus arbeiten und wie Sie mit Artec stets optimale Ergebnisse erzielen können.

Wo? algona GmbH (Booth 300), KLIB (Stand 808, Halle 2), Antonius Köster GmbH & Co. KG (Stand 813 A-C, Halle 2), Messe Erfurt

Wann? 20.-22. Juni