Artec 3D-Scanner werden auf der ChinterGEO 2019 in Changsha, China, vorgestellt

ChinterGEO 2019, eine der wichtigsten Veranstaltungen in der Vermessungs- und Kartierungsbranche, findet vom 6. bis 8. November in Hunan, Changsha, China statt. Die letztjährige Messe begrüßte über 250 Aussteller und mehr als 3000 Teilnehmer, und in diesem Jahr verspricht sie noch mehr: Hersteller, Händler und Fachleute aus der Welt der Vermessung, Kartierung und geografischen Informationsfelder aus verschiedenen Regionen, einschließlich Asien, Europa und Nordamerika, wollen anreisen. Vorgestellt wird eine breite Palette von Tools und Lösungen für Branchenprofis, darunter einige der neuesten Angebote im Bereich 3D-Scannen, wie beispielsweise die professionellen Scanner von Artec 3D.

Auf der Messe können Sie gerne den Stand des Artec Vertragshändlers Beijing Onrol Technology besuchen, wo die Kollegen drei der tragbaren 3D-Farbscanner von Artec vorführen werden. Die Spezialisten von Onrol verfügen über umfangreiche Erfahrung im 3D-Scannen und den damit verbundenen Technologien und Lösungen. Sie werden gerne mit Ihnen sprechen, Ihre Fragen beantworten und die Scanner von Artec vorführen.

Artec Leo, der erste 3D-Scanner, der auf der Veranstaltung vorgestellt wird, ist ein revolutionärer 3D-Scanner, der bereits mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, darunter dem Golden Mousetrap Award und dem NED Innovation Award 2018. Ausgestattet mit einem integrierten Touchscreen, einer schnellen Verarbeitung „an Bord“ und einem eigenen internen Akku verleiht Ihnen der Leo die Kontrolle über Ihren 3D-Scanprozess und zudem die absolute Freiheit, jederzeit und überall zu scannen – selbst bei völliger Dunkelheit oder starker Sonneneinstrahlung. Als idealer Scanner für eine Vielzahl professioneller Anwendungen findet Leo breiten Einsatz in den Bereichen Rapid Prototyping, Reverse-Engineering, Industriedesign und Fertigung und vielen mehr!

Onrol zeigt an seinem Stand auch den hochpräzisen Artec Space Spider. Diese professionelle 3D-Lösung wurde ursprünglich für die Internationale Raumstation entwickelt. Space Spider ist perfekt geeignet für das Scannen von kleinen Objekten, komplexen Geometrien und komplizierten Details. Keiner Targets sind erforderlich! Space Spider ist eine bewährte Wahl für die Qualitätssicherung, Inspektion und andere wichtige Anwendungen, bei denen absolute Präzision entscheidend ist.

Ein weiterer Artec 3D-Scanner, den Sie sich ansehen sollten, ist Artec Eva. Leichtgewichtig, präzise und einfach zu erlernen –  Eva ist seit Jahren ein absoluter Liebling in verschiedenen Branchen. Dieser tragbare 3D-Scanner erfasst zuverlässig ein breites Spektrum an verschiedenen Objekten und Oberflächen, auch solche, die schwer zu scannen sind! Eva eignet sich hervorragend für eine ganze Reihe von 3D-Scananwendungen, darunter Fertigung, Wissenschaft, Gesundheitswesen, Kunst, Design, Bildung und mehr.

Und wenn Sie am Stand bereits die neueste 3D-Scantechnologie ausprobieren, sollten Sie auch die fortschrittliche 3D-Scan- und Nachbearbeitungssoftware Artec Studio 14 nicht verpassen. Die Nachbearbeitung und der Export Ihrer 3D-Daten war noch nie so einfach und schnell wie jetzt, wo Sie über eine umfassende Palette fortschrittlicher 3D-Modellierungstools in Verbindung mit einer benutzerfreundlichen Benutzeroberfläche verfügen können. Erkundigen Sie sich bei den Spezialisten von Onrol und unsere Kollegen werden Ihnen zeigen, warum Artec Studio die Scan-Verarbeitungssoftware ist, nach der Sie gesucht haben.

Und wenn Sie mit Eva oder Space Spider fernab von einer externen Stromquelle scannen möchten, kann jeder Scanner problemlos mit dem leichten, tragbaren Akkusatz von Artec kombiniert werden. Damit können Sie stundenlanges, kontinuierliches 3D-Scannen durchführen, wo immer Sie wollen. Wie beim Artec Leo mit seinem serienmäßig eingebauten Smart Li-Ion Akku ist so auch mit den anderen Scannern stundenlanges kabellose Scannen möglich.

Wir sehen uns auf der ChinterGEO 2019!

Wo? Hunan International Convention & Exhibition Center, Changsha, Hunan, China

Wann? 6. bis 8. November 2019