Präsident Obama in 3D

04/12/2014

Wie das Weiße Haus White House mitteilte wurde das weltweit erste 3D-Portrait eines Präsidenten erstellt. Artecs Eva wurde angewendet, um Präsidenten Obama zu scannen. Das Weiße Haus veröffentlichte nun ein Video, das hinter die Kulissen schaut und in dem der Scannprozess dokumentiert ist.

Das Artec-Team wurde von der Maske Präsident Lincolns inspiriert, die vor circa 150 Jahren angefertigt worden war. Es beschloss, den jetzigen Präsidenten mithilfe der besten auf dem Markt erwerbbaren Technologie aufzunehmen. Die Vorbereitungen begannen mit einem Visionsdokument namens „3D-Portraits der nächsten Generation: Eine digitale Maske des Präsidenten Obama“, welches zwei Jahre in Anspruch nahm. Die Aufnahmen des Präsidenten und die Datenspeicherung hingegen dauerten nur knapp über sieben Minuten, angefangen mit dem Moment als Obama den Raum betrat.

Artecs Eva fertigte einen Hochresolutions-Scann seines Kopfes an. Der Präsident wurde dann gebeten 90 Sekunden still zu sitzen, während zwei 3D-Digitalisierungsexperten sich mit Eva Scannern um ihn herum drehten. Die im Raum Anwesenden konnten beobachten, wie sich das Profil des Präsidenten auf den angeschlossenen Laptops abbildete.

72 Stunden später überreichte das Team eine Stammdokumentation bestehend aus 15 Millionen Dreiecken, welche sowohl ausdruckbare Dateien für eine Obama-Büste und –Maske lieferten als auch fotorealistische 3D-Modelle zur digitalen Betrachtung. Das Ausdrucken und Abkühlen der ersten Büste nahm weitere 66 Stunden in Anspruch.

Die ersten Büsten auf Basis der 3D-Daten werden vom 2. – 31. Dezember im Smithsonian Castle in der Commons Gallery der Öffentlichkeit präsentiert.

Wenn Sie mehr über den Hintergrund und die Geschichte des Projektes erfahren möchten, klicken Sie auf die Website des Weißen Hauses: the White House website.

Artyom Yukhin, Vorsitzender und Geschäftsführer der Artec Gruppe, kommentierte das 3D-Portrait: „Wir sind sehr stolz, dass unsere Scanner zum Scannen des Präsidenten Obama verwendet wurden. Dank unserer Technologie ist 3D-Scannen einfacher und zugänglicher geworden als je zuvor. Tatsächlich kann nun jeder, nicht nur der US-Präsident, mithilfe unserer handgeführten Scanner ein 3D-Portrait von sich anfertigen lassen: In der Artec Shapify Booth“.

Eine Frage stellen