In Zusammenarbeit mit Patrick Thorn werden den britischen Nutzern Artec Leo und Artec Studio präsentiert

Unser Gold-Partner in Großbritannien Patrick Thorn lädt Interessierte aus London und Umgebung zu seinem Workshop ein. Veranstalter ist Central Research Laboratory (CRL), Londons Brutstätte für innovative Startups.

Die Besucher werden Artec Leo zu sehen bekommen – unseren brandneuen leistungsstarken 3D-Scanner, der keinerlei Tablet, Laptop, externe Energiequelle oder Akkusatz mehr braucht. Dieses Drahtlos-Gerät ist mit einem Touchscreen ausgestattet uns hat alles, was Sie brauchen, um sehr einfach und äußerst präzise sowohl kleine als auch große Objekte zu erfassen.

Richten Sie den Scanner auf ein Objekt oder eine Szene und erfassen Sie diese in 3D. Leo wird die Scans direkt vor Ihren Augen aufbauen. Ohne Einschränkung durch alle möglichen Kabel können Sie sich frei um das Objekt bewegen. Die Scans können direkt „an Bord“ auf der Plattform NVIDIA® Jetson™zu einem 3D-Modell weiterverarbeitet oder über W-Lan, Ethernet oder eine SD-Karte zur weiteren Bearbeitung in Artec Studio 12 – der im April erscheinenden neuesten Version unserer Komplett-Software – auf einen Rechner überspielt werden.

Mit jeder neuen Version ist unsere Software noch stärker an den Bedürfnissen unserer Kunden ausgerichtet. Eine der besten Neuerungen in der jüngsten Version von Artec Studio ist die Reduzierung des Zeitaufwands für die Entfernung des Untergrunds, auf dem Ihr Objekt gescannt wurde – zuvor einer der langwierigsten Nachbearbeitungsschritte. Nun aber können Sie innerhalb eines Augenblicks nicht nur den Boden oder den Tisch, sondern auch Wände und alles weitere im Hintergrund entfernen!

Viele unserer Kunden können bereits sehr gut bestimmte Einstellungen – wie beispielsweise die Empfindlichkeit – entsprechend den Lichtverhältnissen und der Textur des Objekts justieren. Allerdings erfordert das Finden der optimalen Einstellungen einiges an Können und Erfahrung – daher haben wir gerade für Anfänger einiges Einfacher gemacht. Wenn Sie Artec Studio 12 mit einem 3D-Scanner des Typs Eva benutzen, wird die Software die Bedingungen für jedes einzelne Scannings analysieren und die besten Empfindlichkeitseinstellungen auswählen, um sicherzustellen, dass die Textur des 3D-Modells richtig abgebildet wird.

Weitere Zeitsparer sind u.a. eine erweiterte Gesamtaufzeichnung der Scans, eine verbesserte Arbeitsspeicherverwaltung, praktische Hotkeys für häufig genutzte Funktionen – wie etwa „Fit to view“, „Home“ oder „Export meshes“ – und vieles mehr. Darüberhinaus haben wir die 3D-Visualisierung beim Rotieren und Verschieben großer Modelle verbessert und neue 3D-Hintergrundfarben und -Farbverläufe für eine bessere Erkennbarkeit der Modelle hinzugefügt.

Ein vollkommen neue Funktion in dieser Version ist die Kompatibilität mit der 3D-Maus von 3Dconnexion, was das Navigieren auf der Software-Oberfläche noch bequemer macht. Dieses Tool ist besonders praktisch für Spezialisten, die mit CAD-Software arbeiten.

Ebenso wie die Vorgängerversion ermöglicht Artec Studio 12 unkompliziertes Exportieren von 3D-Modellen in SOLIDWORKS – wenn Sie Geomagic für SOLIDWORKS oder DezignWorks-Plugins auf Ihrem Rechner installiert haben.

Alle diese Funktionen und Erweiterungen werden in dem Workshop vorgestellt. Zudem besteht die Möglichkeit, die neuen Artec Produkte auszuprobieren.

Wo? Central Research Laboratory, The Old Vinyl Factory, Hayes, Middlesex UB3 1HA

Wann? 31. März, 10 bis 13 Uhr

Um eine Einladung zu erhalten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an moreinfo@patrick-thorn.co.uk. Essen und Getränke werden vor Ort gestellt.