3D-Scannen prägt den Autosport von heute

Vom 9. Januar 2020 lädt die Autosport International Branchenprofis und Motorsport-Enthusiasten zu einem Einblick in die automobile Sportwelt. Die Teilnehmer hier können sich vernetzen, lernen, zuhören und erkunden, während Aussteller aus dem ganzen Kontinent den Teilnehmern neue Entwicklungen in der Welt des Motorsports und der Maschinen vorstellen. Im National Exhibition Center (NEC) in Birmingham erhalten die Besucher vier Tage lang tiefe Einblicke in neueste Entwicklungen der Branche und anstehenden Pläne für das kommende Jahr. Im Jahr 2019 übertraf die Reichweite in den sozialen Medien 3,5 Mio. Views auf Facebook und 2,1 Mio. auf Instagram – und das bei durchschnittlich 32.000 Fach- und 63.000 Publikumsbesuchern pro Jahr. Aber was wird dieses Jahr noch alles auf Lager haben? Wir können es kaum erwarten, das herauszufinden.

Erwartet werden Aussteller und Gastredner, darunter auch Größen von Rang und Namen wie F1-Rennsieger Charles Leclerc. Darüberhinaus erhalten die Besucher direkten Zugang zu einer Indoor-Rennstrecke, der größten Großbritanniens, und die Möglichkeit, Präzisionsfahrern und Stuntfahrern hautnah zu begegnen.

Vom Lifestyle, den der Autosport mit sich bringt, bis hin zur Technologie, die den heutigen modernen Entwicklungen Rechnung trägt – sowohl Aussteller als auch Besucher können in eine Veranstaltung eintauchen, die alles bietet, was sie über Motorsportprodukte und -technologie wissen müssen.

Wenn Sie schon einmal dort sind, sollten Sie unbedingt den Stand E122 besuchen und unsere Partner von Central Scanning treffen. Central Scanning verfügt über ein reichhaltiges Portfolio über verschiedene Branchen hinweg und arbeitet auch enfg mit der Automobilindustrie  zusammen. Hier bieten Sie verschiedene Dienstleistungen, die von der Überprüfung von Vorserienteilen bis hin zur Restaurierung von Oldtimern reichen. An Stand unserer Partner können Sie sich anschauen, was sie alles mit Artec Scannern gemacht haben und auch Ihre  eigenen Scan-Anforderungen erfüllen können.

Am Stand von Central Scanning zu sehen sind Artec Eva, unser beliebtester tragbarer 3D-Farbscanner. Schwarze und glänzende Objekte – wie Sie gerade bei Autos und deren Teilen nicht selten vorkommen – sind für Eva kein Thema. Neben seiner Benutzerfreundlichkeit  und Präzision ist dieser Handscanner auch leicht und schnell, was ihn außerordentlich beliebt unter  Experten in vielen Branchen weltweit macht. Eva ist zudem unglaublich gut geeignet für das Scannen von Automobilen und Einzelteilen – etwa für Scans von Leichtmetallrädern oder Auspuffanlagen. Evas Strukturlicht-Technologie ist auf jeder Oberfläche sicher anwendbar und durch ihre einfache Handhabung ideal geeignet für Rapid Prototyping und die Durchführung präziser Messungen in hoher Auflösung.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Nutzerfreundlichkeit empfehlen wir Ihnen auch Artec Leo. Leo ist der erste Handscanner mit automatischer Verarbeitung „an Bord“. Der intuitive Arbeitsablauf ermöglicht es Ihnen, vom Start weg wie ein Profi zu scannen: Mit Leo können Sie während der Aufnahme auf dem integrierten Touchscreen in Echtzeit beobachten, wie sich Ihr Modell aufbaut. Dabei können Sie heranfahren, um zu sehen, ob Sie wirklich alles erfasst haben, und anschließend noch einmal alle Bereiche ausbessern, die Sie vielleicht übersehen haben. Leo ermöglicht so einen schnellen und einfachen Scanvorgang. Besonders geschätzt wird dieser Scanner in Bereichen wie Industriedesign und Fertigung. Leo macht das Scannen  schneller, präziser und mobiler als je zuvor.

Wenn Sie sich gerade Leo anschauen, empfehlen wir Ihnen, auch Artec Ray etwas Zeit zu widmen. Es gibt nur wenige Objekte, die zu groß für Ray sind – und wenn wir groß sagen, meinen wir Lastwagen, Flugzeuge und ganze Gebäude. Ray kann enorme Dimensionen und aus großen Entfernungen scannen, ohne dabei Abstriche bei der Präzision zu machen. Sie  erhalten Scans mit Submillimeter-Präzision und hervorragender Genauigkeit. Und die Nachbearbeitung ist bei minimalem Rauschen denkbar einfach, egal ob Sie gerade ein Passagierflugzeug oder einen Sportwagen gescannt haben.

Wenn Sie sich speziell für die Erfassung komplexer Geometrien, scharfer Kanten und dünner Rippungen – sämtlich Attribute von Kleinteilen, die im industriellen Maschinenbau und Fertigung benötigt werden – interessieren, sollten Sie auch Artec Space Spider ausprobieren. Space Spider bietet unübertroffene Genauigkeit und hervorragende Detailgenauigkeit und ist somit eine hervorragende Lösung für Reverse Engineering, Qualitätskontrolle und Produktdesign. Darüber hinaus verfügt Space Spider über eine leistungsstarke Temperaturstabilisierungstechnologie, so dass er bei allen möglichen Umgebungsbedingungen funktionieren aknn. Dies gewährleistet eine langfristige Wiederholbarkeit, so dass Ihre Scans beliebig oft auf konstantem Niveau durchführen können.

Unterhalten Sie sich mit unseren Partnern von Central Scanning, um sich weiter über diese und noch viele andere Themen zu informieren!

Wir sehen uns – auf der Autosport International 2020.

Wo? Stand E122, NEC (National Exhibition Centre), North Ave, Marston Green, Birmingham B40 1NT, Großbritannien

Wann? 9. bis 12. Januar 2020