Testen Sie Artec 3D-Scanner bei der RAPID, Nordamerikas größtem Event für 3D-Technik

Artecs 3D-Scanner Eva und Space Spider 3D werden bei der RAPID 2016, der 26. Auflage von Nordamerikas umfassendsten Event für additive Herstellung, zu sehen sein. RAPID hat in den letzten Jahren außerordentlich expandiert: 2015 erhöhte sich die Besucherzahl um fast ein Drittel, was das zunehmende Interesse an 3D-Scanning und -Druck auf dem Kontinent verdeutlicht. RAPID bewährte sich als Event zum Netzwerken mit Branchenspezialisten, der Entdeckung neuester 3D-Technologien und dem Gewinnen wertvoller Einsicht in die mögliche Nutzung für entwickelte Unternehmen.

Auf der Veranstaltung werden sowohl Artecs aktuellste 3D-Scanner als auch die eigene Software gezeigt. Die Besucher können Eva ausprobieren. Eva ist der vielseitigste unter den Handscannern und wurde für zahlreiche Zwecke eingesetzt, darunter ein Scan von US-Präsident Barack Obama für das erste 3D-Porträt eines Staatsoberhaupts überhaupt, oder die Erstellung einer 3D-Replik eines 4.5 Meter hohen Monuments von Napoleon auf einem Pferderücken.

Dank seiner hohen Genauigkeit wird Eva in vielen Unternehmen auch für schwierige Aufgaben in der Qualitätskontrolle eingesetzt, zum Beispiel bei Willmann Industrie, einem führenden Gießereiunternehmen in den USA, oder bei Thames Water, dem größten Trinkwasserversorger Großbritanniens. Die Belegschaft bei Willman nutzt Eva zur Abmessung von Güssen, und bei Thames Water ist der Scanner für die Korrosionsortung in alten Wasserleitungen hilfreich.

Während Eva am besten mit großen und mittelgroßen Objekten arbeitet, ist Space Spider die erste Wahl, wenn Sie ein 3D-Modell eines kleinen Objekts mit komplexer Geometrie brauchen. Aufbauend auf den besten Eigenschaften des preisgekrönten Spider erfasst dieser metrologische Scanner Kurven und Rippungen des Objekts mit einer unglaublichen Genauigkeit von 0,05 mm und einer 3D-Auflösung von 0,1 mm. Er ist damit die perfekte Lösung für CAD & CAM, Reverse Engineering und Produktdesign. Space Spider ist ein 3D-Scanner der nächsten Generation: Er wurde für die Internationale Raumstation entwickelt und liefert dank seiner hochwertigen Elektronik und einem fortgeschrittenen Kühlungssystem überaus stabile Resultate, unabhängig von wechselhaften Umweltbedingungen.

Die mit Artec 3D-Scannern erfassten Daten werden mit Artec Studio verarbeitet. Artec Studio bietet eine Reihe von Werkzeugen, mit denen hieb- und stichfeste 3D-Modelle in kürzester Zeit erstellt werden können. Die nächste Version der Software, Artec Studio 11, wird bei der RAPID vorgeführt. Sie verfügt über noch mehr Algorithmen, die die Einbindung des Nutzers noch weiter reduzieren und dabei optimale Resultate liefern sollen.

Artec stellt aus zusammen mit unserem Gold-Partner ScanSource, deren Manager für 3D-Geschäftsentwicklung Bo Helmrich bei der Konferenz über die Nutzung von Weißlicht-3D-Scannern für schnelle Qualitätskontrolle und -Sicherung sprechen wird.

Wo? Booth 661, West Building, Orange County Convention Center, Orlando, Florida

Wann? 17.-19. Mai