Probieren Sie Artec 3D-Scanner auf der MuseumNext Konferenz & Expo selbst aus

3D-Digitalisierung ist ein neuer Trend im Museumswesen, der sich immer schneller entwickelt. Diese Methode ermöglicht es Kunstliebhabern und Forschern, Museumsexponate und archäologische Artefakte im 3D-Format auf ihren Computerbildschirmen zu betrachten.

Letztes Jahr wurden Artec-Scanner in mehreren Projekten zum Schutz des Weltkulturerbes rund um den Globus angewandt; z.B. in GroßbritannienBulgarien und Peru, wo die Scanner Museen halfen, Online-Kollektionen in 3D zu erstellen. Im Sommer 2014 reiste das Artec-Team zu einer archäologischen Ausgrabungsstätte in Kenia, wo es zusammen mit der berühmten Archäologin Louise Leakey Fossilien prähistorischer Tiere und Hominiden scannte.

Gerne möchten wir unsere Erfahrungen in der 3D-Digitalisierung mit Ihnen auf der MuseumNext, Europas größter Konferenz über die Zukunft von Museen in Genf teilen. Die Artec Gruppe ist zusammen mit unserem Partner Visual Data Systems Gold-Partnerin der Veranstaltung.

Kommen Sie unbedingt am ersten Tag der Konferenz zu unserem gemeinsamen Workshop, wo wir Ihnen zeigen werden, wie Sie qualitativ hochwertige 3D-Inhalte schnell und einfach erstellen können und wie generierte 3D-Daten die digitale Museumserfahrung wirksam unterstützen können. Artec 3D-Scannlösungen erzeugen unabhängig von der Oberfläche des Objekts Scans in hoher Auflösung und in lebendigen Farben. Der Workshop wird Ihnen zudem theoretisches Hintergrundwissen über die strukturierte 3D-Lichtscanntechnologie vermitteln, wobei das Leistungsvermögen handgeführter Scanner im Vordergrund stehen wird. Abgerundet wird der Workshop mit einer praktischen Demo der 3D-Scanner. Alle Teilnehmer, auch Neulinge im Bereich des 3D-Scannens, können dort die 3D-Technologie selbst ausprobieren.

Am 2. und 3. Tag werden wir zusammen mit Visual Data Systems unsere handgeführten Scanner Eva und Spider im Rahmen des Hauptkonferenzprogramms im Ausstellungsbereich vorführen.

Workshop “3D Content: Making Your Story Stand Out” (Erregen Sie Aufsehen mit 3D-Inhalten): Um 15:45 Uhr am 19. April im Musée d’Art et d’Histoire (Rue Charles-Galland 2, Genf, Schweiz)

Exhibition: 20.-21. April, Stand #1, Bâtiment des Forces Motrices (Place des Volontaires 2, Genf, Schweiz)