Artecs neue Technik für 3D-Scanning auf der Fachmesse und Konferenz Embedded World

Über 900 Aussteller präsentieren auf der Fachmesse und Konferenz Embedded World aktuelle Entwicklungen aus der Branche Eingebettete Technologie. Gezeigt werden Konstruktionselemente und Module für Betriebssysteme, Hardware und Dienstleistungen, die den strengen Branchenstandards standhalten können.

Auf der Messe wird auch die Europapremiere von Artec Leo, dem derzeit fortgeschrittensten auf dem Markt verfügbaren handgeführten 3D-Scanner, stattfinden. Aufbauend auf Artecs Scanning-Expertise wird dieser Scanner die Branche revolutionieren. Leo verfügt über einen eingebauten Touchscreen und einen Akku, was Ihnen eine unschlagbare Bewegungsfreiheit verschafft – während des Scannings muss der Scanner nicht mehr an einen Laptop oder ein Tablet angeschlossen werden.

Die Daten werden unmittelbar im Gerät verarbeitet, so dass Sie in Echtzeit erfasste Scans auf Leos Bildschirm sehen können. Der Scanner läuft auf der Mobilplattform NVIDIA Tegra – ein interner Computer mit FPGA-, CPU- und GPU-Prozessoren, der Leos eigene Software ausführt. Sie können eine Vorschau oder ein druckfertiges Modell Ihres Objekts erstellen. Und wenn Sie die Scans modifizieren müssen, können Sie diese über Wlan, Ethernet oder die SD-Karte des Scanners auf ihren Computer überspielen.

Mit einer Erfassungsrate von 80 Frames pro Sekunde und einem erweiterten Blickfeld können Sie nun schneller als je zuvor scannen. Neben einer neuen Methode der Datenverarbeitung und dem eleganten Hardware-Design erhalten Sie eine eindrucksvolle 3D-Auflösung von bis zu 0,25 mm und eine 3D-Punktgenauigkeit von bis zu 0,1 mm, wodurch für die Scans eine hervorragende Qualität garantiert ist.

Außer Leo können Sie auch Artecs preisgekrönte Eva und Space Spider in Aktion erleben. Diese metrologischen Werkzeuge werden in zahlreichen Branchen eingesetzt, um gefertigte Gegenstände präzise abzumessen, Maschinen und Maschinenteile zu digitalisieren, um sie nachzuentwerfen, oder um Prothesen spezialanzufertigen – die Anwendungsmöglichkeiten sind grenzenlos.

Dank der Verarbeitung der Scans in Artec Studio 11 können Sie ein akkurates Modell Ihres Objekts auf möglichst komfortable Weise erhalten – das Programm kann das Modell im Autopilot-Modus bauen, was bedeutet, dass die Daten automatisch bereinigt, zusammengefügt und verbunden werden. Alternativ können Sie mit den Daten auch im manuellen Modus arbeiten.

Diese Kombination wurde entworfen, um automatisch eine große Anzahl an Objekten zu digitalisieren und dabei menschliches Versagen auszuschließen, was die Technologie perfekt für Branchen wie E-Commerce macht. Die Software des Roboters kalkuliert automatisch die optimale Umlaufbahn, mit der sich der Scanner um das Objekt bewegt, damit die gesamte Oberfläche erfasst und ein möglichst präzises vollfarbiges 3D-Modell entsteht.

Wo? Artec Scanning-Lösungen werden am NVIDIA-Stand (4A-518, Nürnberg Messe)

Wann? 14.-16. März

Benutzen Sie den Code ew17web, um eine kostenlose Eintrittskarte zu erhalten.

Eine Frage stellen