Werfen Sie einen Blick auf die neuesten Artec 3D-Scanner – bei den Oldenburger 3D-Tagen

Die Stadt Oldenburg lädt zum 18. Mal zu den 3D-Tagen, eine Veranstaltung für Spezialisten, Verbraucher, Hersteller und Fachleute aus der 3D-Branche. Vom 6. bis 7. Februar plant das Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik mehr als 50 Vorträge über neue Forschungsergebnisse, Anwendungen optischer 3D-Messtechnik und die Entwicklung auf dem Branchenmarkt. Darüber hinaus arbeiten die 3D-Tage intensiv daran, gute Möglichkeiten zum Netzwerken zu bieten, was sie zu einer Plattform machen soll, um neue Kontakte zu knüpfen und auf Kollegen aus allen möglichen Bereichen zu treffen. Branchenspezialisten helfen Ihnen, Ihre Kenntnisse über 3D zu vertiefen – und Sie haben die Möglichkeit, einen genauen Blick auf neueste High-End-Geräte wie Leo und Ray, die neuesten 3D-Scanner von Artec 3D, zu werfen. Unser deutscher Gold-zertifizierter Partner KLIB kann Ihnen die gesamte 3D-Scannerlinie von Artec vorführen und verdeutlichen, wie unsere 3D-Lösungen auf Ihr Unternehmen zugeschnitten werden können.

Artec Ray ist in der Lage, große Objekte wie Flugzeuge, Gebäude und das Innere einer Fabrik mit Leichtigkeit zu erfassen. Dieser professionelle Scanner kann Daten mit Submillimetergenauigkeit erfassen, was ihn zum Gerät erster Wahl für Reverse Engineering und Qualitätskontrolle macht. Ray ist perfekt geeignet für den Einsatz im Freien bei Tageslicht, und er kann sogar Texturen einfangen. Dieser Scanner kann einen 360-Grad-Scan aus bis zu 110 Metern  vom Objekt durchführen.

Außerdem zu sehen sein wird Artec Leo, der neueste professionelle Scanner von Artec 3D und der innovativste überhaupt in der Branche. Leo ist ein wahres Meisterwerk der Technologie mit vielen Funktionen –  er wurde gezielt entwickelt, um völlig neue Maßstäbe für das 3D-Scannen zu setzen. Leo bietet dem Nutzer vollkommene Autonomie: Er verfügt über einen Touchscreen und einen Akku, mit der Sie Sie scannen können, ohne zusätzlich einen Computers anschließen zu müssen. Der integrierte Quad-Core-Prozessor und neueste Software rendern Ihr Objekt in Echtzeit auf dem Scanner und erleichtern so den gesamten Scanvorgang. Leos fortschrittliches Konzept reduziert zudem den Zeitaufwand zum Erlernen des Vorgangs drastisch: Das Scannen ist jetzt so einfach, dass selbst unerfahrene Nutzer mit Artec Leo einfach aufnehmen und ein komplettes und genaues 3D-Modell erstellen können.

KLIB zeigt darüberhinaus Artec Eva – einen vielseitigen, abgerundeten tragbaren 3D-Scanner, der in allen möglichen Bereichen – von Gesundheitswesen bis Kunst – eingesetzt wird. Eva eignet sich hervorragend zum Scannen von kleinen bis mittelgroßen Objekten und hat sich mittlerweile zum Standardgerät in vielen Unternehmen, archäologischen Forschungs- und Designprojekten entwickelt. Eva ist präzise, leicht und einfach zu bedienen, was sie zur ersten Wahl für viele Anwender, die nach einer wirklich professionellen Lösung suchen, macht.

Der letzte Scanner, den KLIB auf der Messe vorführen wird, ist  Space Spider. Dieser Scanner wurde speziell entwickelt, um jedes Detail kleiner Objekte zu erfassen – auch solche mit sehr komplexer Geometrie. Space Spider scannt mit chirurgischer Genauigkeit, was ihn zu einem ausgezeichneten Werkzeug für Reverse-Engineering, Prototyping und Katalogisierung von wertvollen Gegenständen macht. Der Realismus der mit diesem Scanner erstellten 3D-Modelle ist dank seiner hochauflösenden Texturkameras atemberaubend. Space Spider kann, genau wie Eva, mit einem Akkusatz kombiniert werden.

Wir sehen uns – bei den Oldenburger 3D-Tagen!

Wann? 6. bis 7. Februar 2019

Wo? Jade Hochschule, Ofener Straße 16/19, 26121 Oldenburg